Lisa ist Physiotherapeutin und startete 2021 in Sachen Online-Business bei Null.

Kürzlich brachte sie ihre ersten beiden Online-Produkte heraus. Ein entscheidender Schritt für mehr Freiheit in ihrer Selbstständigkeit.

Lisa: „Cool! Einfach toll das im Kasten zu haben. Ich kann es immer noch nicht glauben.“

Lisas Weg macht auch anderen Mut, sich an einen Onlinekurs zu wagen.

Vor allem, wenn wir uns anschauen, wie Lisas Alltag vorher aussah.

Lisas Weg als Physiotherapeutin ins Online-Business auch im Ideen Talk Podcast

Ich spreche mit meiner Kundin Lisa Braun. Unseren Schnack hörst Du hier in der 56. Folge vom Ideen Talk Podcast:

Abonniere den Ideen Talk Podcast gleich in Deiner Podcast App.

 

Als mobile Physiotherapeutin in Berlin

Wie sah Lisas Alltag als mobile Physiotherapeutin aus?

Lisa ist selbstständig und betreut ihre Patientinnen – Schwangere und Frauen nach der Geburt – in erster Linie durch Hausbesuche.

Das bedeutet vor allem: viel Fahrerei. Denn Lisa lebt und arbeitet in Berlin. Sie hat also lange Strecken im Stadtverkehr, dazu kommen Staus und nervige Parkplatzsuche …

Es sind mindestens 30 Minuten pro Anfahrt. Unterm Strich verbringt sie also mehr Zeit im Auto als bei der Patientin!

Und diese wertvolle Zeit fehlte ihr an anderer Stelle.

 

Raus aus dem zeitlichen Dilemma

Dann kam auch noch Corona …  und damit zusätzlich schwierige Bedingungen mit der Arbeit vor Ort.

Daher machte Lisa zunächst telefonische Beratungen und erste 1:1 Online Beratungen.

Es musste eine Veränderung her.

Ihr schwebte vor, etwas anzubieten, so dass sie ihr Wissen für mehr Frauen erreichbar machen kann. Sie dachte „ich müsste mir ein Aufnahmegerät daneben stellen“.

Doch sie fragte sich:

  • Was kann ich machen?
  • Wo soll ich anfangen?
  • Wie geht das überhaupt?

Und angesichts ihres Zeitmangels überlegte Lisa auch, wie lange es überhaupt dauert, so ein Online-Produkt zu erstellen.

 

Von Null auf Online – Lisas entscheidende Schritte

Lisa sagt selbst, sie war „sehr grün hinter den Ohren“ in Sachen Online-Business als sie 2021 an meinem Online-Business Klarheitskurs teilnahm.

Durch den Klarheitskurs bekam sie mehr Durchblick und erkannte, welche Möglichkeiten sie „online“ hat. Und das auch als Physiotherapeutin, die normalerweise im unmittelbaren Kontakt ihre Patientinnen behandelt.

Sie lernte auch, was sie erstmal getrost weglassen konnte bei ihrem Start ins Online-Business.

Das half ihr, den Fokus zu behalten und in ihrer begrenzten Zeit einiges zu wuppen:

1) Zunächst stellte Lisa ihre Webseite fertig.

Wie besprachen Optimierungen und darüber bekam Lisa erste Anfragen und Buchungen. Wieder für Behandlungen in Berlin, aber auch für telefonische Beratungen und Online-Trainings.

2) Lisa richtete ihren Newsletter ein.

So bekommen Schwangere und junge Mütter Lisas Tipps direkt in ihren Posteingang.

3) Sie startete ihren Instagram-Kanal.

Auch das half, um bekannter zu werden. Diese Art der Sichtbarkeit war zunächst ungewohnt. Daher postet Lisa lieber handfeste Tipps für Schwangere und junge Mütter als Selfies.

Das führte dazu, dass Lisa mit ihrer mobilen Physiotherapie ausgebucht ist! Im Moment gibt es 4-6 Wochen Wartezeit für einen Behandlungstermin.

 

Das 1. skalierbare Online-Produkt entsteht: ein E-Book

Motiviert durch die positive Resonanz und ihre Erkenntnisse, wünschte sich Lisa ein erstea skalierbares Online-Produkt. Ein Produkt, das unabhängig von ihrem weiteren zeitlichen Einsatz ist.

In unserer Zusammenarbeit entstanden die Idee und das Konzept für ein E-Book für Frauen im Wochenbett.

Das E-Book wollte erstmal geschrieben werden. Bei Lisas vollem Terminkalender und den Corona-Ausfällen gar nicht so leicht. So gab es immer wieder Pausen beim Schreiben.

 

 

 

Der Wunsch nach einem eigenen Onlinekurs

Mit der Zeit werden die eigenen Wünsche im Online-Business größer.

Lisa wollte endlich einen richtigen Selbstlernkurs anbieten, um den zeitlichen Engpass in den Griff kriegen.

Wieder dachte sie: „ich müsste mal einen Kassettenrekorder daneben stellen und aufnehmen was ich erzähle.“

Aber kleine Selbstzweifel hielten sie davon ab und viele Fragen gingen ihr durch den Kopf:

  • Wie geht das?
  • Wie fange ich an, wenn ich einen Kurs erstellen will?
  • Was muss ich alles bedenken?
  • Wie mache ich das mit der Technik?
  • Kauft das jemand?

Und sie vermutete „wenn ich das alleine mache, brauche ich 2 Jahre …“

Daher griff Lisa gleich zu, als sie mein Gruppenprogramm „Souverän zum Selbstlernkurs“ sah. Denn das war genau das, was sie wollte.

 

Die richtige Mischung aus Kursmaterial und individueller Begleitung

Lisa half die klare Struktur des Programms. Sie freute sich schon drauf, wenn es montags neuen Input im Kursbereich gab und bearbeitete kontinuierlich das Kursmaterial.

In den wöchentlichen Gruppencalls gab ich Lisa individuelles Feedback, so dass sie gezielt weiter kam. Auch das Feedback aus der Gruppe half Lisa, z.B. von anderen Teilnehmerinnen, die sich genau Lisas Kurs gewünscht hätten.

Bei den Gruppencalls schätzte Lisa auch, dass ich mit kleinen Gruppen arbeite. Das ermöglicht einen persönlichen Austausch. Und es entsteht eine vertrauensvolle Atmosphäre, in der die Teilnehmerinnen offen über Hürden aller Art sprechen können. Mit den entsprechenden Lösungen an der Hand gehen alle motiviert in das nächste Modul.

Lisa sagt: „Du hast mich begleitet auf dem Weg. Das war so gut und so kompetent, dass ich es selber machen konnte.“

So stellte sie ihren Kurs innerhalb des 10-wöchigen Gruppenprogramms komplett fertig!

Einer von Lisas Aha-Momente ist meine Empfehlung „Lass das weg“.

Und so entstanden aus der einen Kursidee ein fertiger Selbstlernkurs und 2 weitere Kurskonzepte!

 

Der jeweils nächste einfache Schritt bei der Kurserstellung

Zunächst arbeiten wir im Programm intensiv an den Kursthemen und Konzepten. Dann kommt die Kurserstellung.

Wenn Lisa ein Modul aus „Souverän zum Selbstlernkurs“ angesehen und fertig bearbeitet hatte, fragte sie sich oft, wie es denn wohl weiter geht:

  • Wie bringen wir denn jetzt Struktur in den Kurs?
  • Wie geht das mit dem Kursbereich?

Und schwupps wurde diese Fragen im nächsten Modul beantwortet. Dieser jeweils nächste Schritt machte es Lisa leicht dranzubleiben.

„Es ist alles logisch aufgebaut, so dass es bei der Kursproduktion dann so war: Aha, das mach ich jetzt einfach. Ich muss gar nicht mehr groß drüber nachdenken.“

Wobei sie sich auch wunderte, woher ich wusste, was ihr gerade durch den Kopf ging.

Wie ich das mache, verrate ich ein anderes Mal …

 

Unser aller wunder Punkt: Videos erstellen für einen Onlinekurs

Kommen wir zu DEM wunden Punkt: Vielen Menschen fällt es schwer, Videos zu erstellen und dafür vor die Kamera zu müssen.

Das ging mir vor vielen Jahren genauso (wenn Du darüber mehr erfahren willst, lese hier „Keine Angst vorm Webinar“), mittlerweile macht es mir total viel Spaß!

Und auch Lisa war nicht so ganz wohl dabei, Videos zu machen. Aber in ihrem Kurs wollte Lisa auch Übungen anleiten. Und dafür eignen sich Videos nun mal am besten.

Das uminöse Videomachen gehen wir bei Souverän zum Selbstlernkurs entspannt an und ich gebe entsprechende Tricks an die Hand. Dadurch fühlt es sich ganz natürlich an, Videos zu machen.

Auch für Lisa war es zunächst außerhalb ihrer Komfortzone. Aber dann vergaß sie es sogar und war dann so richtig im Flow, ihre Kursvideos zu produzieren. (Tipps zur Erstellung von Videokursen findest Du hier.)

 

Darauf ist Lisa jetzt stolz in ihrer Selbstständigkeit

Lisa ist zurecht super stolz, jetzt eigene Online-Produkte zu haben, die dauerhaft für sie arbeiten!

  • Der Selbstlernkurs „Mein kompetenter Beckenboden“ ist für Frauen in der Rückbildung.
  • Das E-Book für Frauen im Wochenbett sollte ansich schon 2021 fertig sein. Dann kam der Alltag dazwischen – genau das geht vielen so, die mit einem Online-Produkt starten. Aber ihren Selbstlernkurs zu erstellen, motivierte Lisa so sehr, dass auch ihr E-Book den letzten Schliff bekam und jetzt online erhältlich ist.

Nun sind beide Online-Produkte fertig und können gebucht werden!

„Das ist ein geniales Gefühl! Vor 2 Jahren wusste ich noch gar nicht was das ist.“

Und ich habe in unserem Gespräch eine strahlende Lisa vor mir.

Physiotherapeutin Lisa Braun im Gespräch mit Online-Business Mentorin Eva Peters

 

Ihr Selbstlernkurs bietet Lisa die ersehnte Freiheit

Auch wenn ihr Selbstlernkurs erst seit Kurzem erhältlich ist, ermöglicht er Lisa schon jetzt mehr Freiheit: „Ich habe nicht mehr das Gefühl, ich müsste mich zerteilen.“

Einmal erstellt, kann Lisa den Kurs nun ganz unterschiedlich nutzen. Sie bekam bei Souverän zum Selbstlernkurs auch Möglichkeiten an die Hand, ihren Kurs sinnvoll zu vermarkten und strategisch in ihrem Business einzusetzen. Das funktioniert, weil wir bei der Kurskonzeption auf die Tragfähigkeit des Kurses achten. Und damit ein typischen Fehler vermeiden, den viele machen: einfach einen Kurs erstellen und erst dann über die Marktfähigkeit nachdenken.

„Wenn jemand Unterstützung braucht, kann ich einfach auf den Kurs verweisen. Das erleichtert mir die Arbeit ungemein.“

Statt nervige Zeitverschwendung mit Parkplatzsuche ist Lisa jetzt entspannter und hat mit ihren skalierbaren Online-Produkten mehr Freiheit. Und zwar langfristig. So wird ihr Online-Business wunderbar nachhaltig.

 

Was wünscht sich Lisa für ihre Zukunft als Physiotherapeutin?

Lisa möchte ihr Online-Business ausbauen. Aber sie möchte auch weiterhin Patientinnen behandeln. Eine optimale Kombi aus beidem gibt ihr Erfüllung als Physiotherapeutin, die auch ein florierendes Online-Business hat.

„Das macht mich in meiner Arbeit freier und ermöglicht mir jetzt meine Arbeit so zu gestalten, wie ich Lust habe.“

Lisa Braun von femphysio ist Physiotherapeutin und Heilpraktikerin für Physiotherapie. Sie lebt mit Mann und Tochter in Berlin. Ihr Schwerpunkt ist der Beckenboden und die Betreuung von Frauen während der Schwangerschaft, im Wochenbett und der Rückbildung.

– E-Book „Mein Wohlfühl Wochenbett“
– Selbstlernkurs „Mein kompetenter Beckenboden“ für Frauen in der Rückbildung.
– Lisa bei Instagram

 

 

 

Du willst auch einen eigenen Selbstlernkurs erstellen?

Deinen eigenen Selbstlernkurs konzipieren und erstellen. Ja, das geht und wird Dir mehr Freiheiten und Möglichkeiten in Deinem Business geben.

Trage Dich hier unverbindlich für die Warteliste für „Souverän zum Selbstlernkurs“ ein. Ich informiere Dich dann, sobald das Gruppenprogramm wieder startet.

 

Weitere Artikel, die Dich interessieren könnten