Ich schreibe ein eBook.

Das ist eines meiner Projekte für die ersten Monate 2023.

Es mir vorzunehmen, ein eBook zu schreiben, ist die eine Geschichte, es auch durchzuziehen die andere.

Damit es nicht beim Vorhaben „eBook schreiben“ bleibt, mache ich mit bei der eBook Challenge von Peer Wandinger, Autor von „Wie ich mein 100.000 Euro eBook geschrieben habe.“*

Teil der Challenge ist, während der Entstehung des eBooks auch darüber zu berichten. Daher werde regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen geben. Und damit starte ich hier und heute.

Du kannst also wochenweise hautnah verfolgen, ob und wie ich vorankomme mit meinem eBook. Wird es ein Krimi, eine runde Sache oder werfe ich nach kurzer Zeit das Handtuch?

Ich habe jedenfalls schon einen Plan B, falls das mit meinem eBook nicht klappen sollte …

Wenn ich ein neues Projekt angehe

Wie bei jedem Projekt und bei jedem Digitalen Produkt, das ich entwickle, steht für mich am Anfang meine Motivation: Juckt es mir in den Fingern, das Projekt anzugehen? Der Spaß an der Sache ist mir wichtig. Denn ich investiere dafür die eine und andere Stunde Lebenszeit.

Und ja, ich habe so richtig Lust dazu, ein eBook zu schreiben.

Das wäre also schon mal geritzt.

Dann kommt die Entscheidung. Dabei ploppen Zweifel und Fragen auf:

  • Habe ich Zeit dafür?
  • Lohnt sich das?
  • Habe ich ein knackiges Thema für ein eBook?
  • Will ich das wirklich machen oder will das Projekt weiter auf meinem Wunschzettel schlummern?

Ich weiß, dass solche hadernden Gedanken dazu gehören, wenn ich ein neues Projekt starten will. Es ist jedes Mal das gleiche. Und vielleicht kennst Du das auch, wenn Du beispielsweise überlegst, einen eigenen Onlinekurs zu erstellen.

Ich entscheide mich dafür, das eBook zu schreiben. Und mit dieser Entscheidung beginnt auch der kreative Entwicklungsprozess. Denn ich überlege nicht mehr, ob ich das will oder nicht, ob es eine gute Idee ist oder nicht. Sondern es kommen konstruktive Überlegungen ins Spiel. Die sind gerade noch sehr vage, aber das ist in Ordnung.

 

Der Prozess der Entwicklung eines Online-Produktes

Ich habe schon viele Digitale Produkte wie Onlinekurse, Selbstlernkurse, Workbooks, kleinere eBooks und sogar ein Kartenset (also gar nicht digital) konzipiert und erstellt.

Und in meinem Business geht es um Digitale Produkte: Ich unterstütze andere Selbstständige, Coaches, Beraterinnen und Trainerinnen dabei, ihr eigenes Online-Produkt zu erstellen. Und das ohne viel Technik-Gedöns.

Meine Angebote bestehen aus Selbstlernkursen, begleiteten Gruppenprogrammen und Einzel-Coachings. Bald wird also ein eBook mein Produktportfolio ergänzen.

Ein eBook zu machen ist anders als ein anderes Digitalen Produkt zu erstellen. Denn beim eBook steht das Schreiben im Fokus. Für mich wird es also auch interessant, ob der Entstehungsprozess für mich anders sein wird.

Normalerweise brauche ich nur wenige Tage, um einen kleinen Selbstlernkurs wie beispielsweise „Less Stress mit der Technik im Online-Business“ zu erstellen. Zumindest sobald Thema und Konzept stehen. Die Produktion geht dann ganz fix. Beim Schreiben wird das anders sein und es sind mehrere Wochen Schreibzeit für das eBook eingeplant.

 

Die Sache mit dem Schreiben

Fast auf den Tag genau sind es jetzt 7 Jahre, die im Onlinekurse Kompass blogge. Außerdem schreibe ich wöchentlich Newsletter mit Tipps zum Start mit eigenen Online-Produkten. Und auch auf meiner Kreativseite artilda blogge ich immer mal wieder.

Das Schreiben fällt mir mittlerweile leichter als früher.

Mit dem eBook gehe ich also den nächsten Schritt. Ich habe zwar schon kleine Ebooks erstellt, aber das sind in erster Linie Lead Magneten und eher in Form eines Digitalen Workbooks, wie beispielsweise das Onlinekurse Starter Kit.

 

Was ich schon jetzt über mein eBook weiß

Mit dem eBook wird es also ein Selbstlernangebot von mir geben, das kein Videokurs und kein Audiokurs ist.

Bisher gibt es nur 3 Dinge, die ich über mein künftiges eBook weiß:

  • Ich fange am 6.2.2023 an.
  • Am 7.5.2023 ist das eBook fertig.
  • Thematisch wird es in meinem eBook um Online-Business oder Digitale Produkte gehen. Ein weites Feld, aus dem ich mir etwas herauspicken werde. Das genaue Thema weiß ich noch nicht. Es zu finden ist Teil des gesamten Prozesses. Wenn Du Wünsche hast, dann schreibe sie gerne im Kommentar.

Ich bin jedenfalls gespannt auf das eBook und natürlich auf den Weg dahin!

 

Und was für ein Digitales Produkt willst Du erstellen?

Steht ein eigenes Digitales Produkt auch auf Deinem Wunschzettel für 2023? Dann schau, was jetzt für Dich passt:

Ein eBook schreiben

Ein eigenes eBook bietet sich an, wenn Du gerne ein Digitales Produkt in Deinem Portfolio haben möchtest, aber keine Videos machen willst. Wenn Du also gerne schreibst und Dein eBook auch ein Ratgeber werden soll, dann trau Dich an Dein eBook. Alle wichtigen Schritte gibt es in dem eBook „Wie ich mein 100.000 Euro eBook geschrieben habe.“*

Einen Onlinekurs erstellen

Oder möchtest Du Dein Know-How lieber mit einem eigenen Onlinekurs vermitteln?

Wenn Du das fokussiert und ohne viel Technk-Gedöns machen willst, dann hol Dir meine Unterstützung. Melde Dich hier zu einem kostenfreien Erstgespräch mit mir an. Wir besprechen dann, ob und wie ich Dich am besten unterstützen kann, damit Du einen tragfähigen Onlinekurs anbieten kannst.

 

 

 

*) Affiliatelink. Wenn Du darüber das EBook kaufen solltest, bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis ist für Dich unverändert.