Warum passt ein Online-Business so gut für introvertierte Selbstständige? Und warum sollten mehr ruhige Menschen den Schritt in Richtung „online“ wagen?

Darüber spreche ich auch in der 31. Folge vom Ideen Talk Podcast.

Zu still für das Online-Business?

Viele meiner Kundinnen behaupten von sich, introvertiert zu sein. Manche halten sich für „sowas von introvertiert“ und sehen sich selber als Extrem.

Leider sind viele introvertierte Frauen unsicher, ob sie zu leise sind für das Online-Business. Muss man da nicht eher laut und auffallend sein? Live-Videos machen und Blicke hinter die eigene Haustür zeigen? Netzwerken und Smalltalken?

Ich war immer ganz weit oben auf der Intro-Skala und kenne dieses Dilemma gut: „ich würde ja gerne online, aber ….“

 

Introvertiert und Online-Business – passt das zusammen?

Es wirkt oft so, als ob online eher für Menschen passt, die ein bisschen Rampensau im Blut haben. Aber das ist keineswegs der Fall. Extrovertierte sind nur viel sichtbarer, vor allem in den Sozialen Medien. Das vermittelt den Eindruck, es muss laut sein und eine gewisse Selbstdarstellung wäre nötig, um im Online-Business Fuß zu fassen.

Ganz zu Beginn hatte ich Probleme damit, mir vorzustellen, dass viele Menschen meine Business-Fotos sehen oder meine Beiträge lesen. Ich habe immer Angst gehabt, dass die mich nicht ernst nehmen oder es für Unsinn halten, was ich schreibe.

Und das, obwohl ich wirklich viel Fachwissen habe. Ich glaube, mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt. Zwar bin ich immer noch oft unsicher, habe aber weniger Angst vor Ablehnung.“

Viola Wagner
die-betriebswirtin.de

Daher trauen sich leider noch wenige stille Wasser in die Online-Welt. Schade, denn sie könnten geniale Produkte machen und damit etwas in der Welt bewirken. Es gibt sicher viele Perlen, Wissen und Kompetenzen, die in angefangenen Onlinekursen in Schreibtischschubladen versickern …

Dabei ist das Online-Business so vielfältig, dass man auch ohne Speaker-Qualitäten sein Ding machen kann. Und das, was wir in Social Media  sehen, ist lediglich ein Teil des Marketings. Für ein langfristig erfolgreiches, Werte orientiertes Online-Business brauchen wir noch andere Dinge. Denn gutes Marketing ist zwar wichtig, aber letztlich zählen zufriedene Kunden.

Introvertierte bringen oft Qualitäten mit, die perfekt für das Online-Business sind:

  • Sie überlegen länger, bevor sie über etwas „sprechen“. So bieten Introvertierte oft gute Inhalte.
  • Ihnen liegt mehr an der Sache selbst als an ihrer Selbstdarstellung. Sie haben daher Produkte, die ihre Kunden wirklich weiter bringen.
  • Sie sind zuverlässig und kritisch. Sie verbessern ihre Produkte und nehmen Feedback der Kunden ernst.
  • Sie sind intrinsisch motiviert, warten daher nicht auf die Anerkennung von anderen. Dadurch bleiben sie dran an den Projekten, die sie interessieren.

Damit haben sie eine gute Basis, um ihr eigenes Online-Business zu starten.

Wir können mit einem Online-Business unsere Selbstständigkeit so gestalten, dass wir uns wohl dabei fühlen. Klick um zu Tweeten

 

Warum ist das Online-Business so attraktiv für Introvertierte?

Viele ruhige Menschen wählen das Solopreneur-Modell, sind also ganz bewusst Einzelunternehmerin. Und das ist kein Dasein in einem Elfenbeinturm. Denn Unterstützung können wir uns gezielt holen, wenn wir das wollen:

  • Online-Coachings buchen.
  • Routinetätigkeiten an Virtuelle Assistenten abgeben.
  • Oder für fachlich außerhalb unserer Komfortzone liegende Themen andere Experten beauftragen.
„Obwohl ich sichtbar bin und für jede*n öffentlich zu finden, fühle ich mich trotzdem daheim sicher und geborgen für mich in meinem Raum. Direkter 1:1 Kontakt im echten Leben, ob mit einer Person oder wie bei meinen Kursen und Vorträgen vor vielen Menschen, ist deutlich schwerer, anstrengender und anspruchsvoller als im Online-Business.“

Andrea Beerbaum
aromapraxis-beerbaum.de

Für Austausch gibt es Mastermind-Partnerinnen oder Online-Communities.

Bei alldem können wir uns ganz auf unser Business konzentrieren. Dabei in unserem Tempo arbeiten und unsere ganz eigene Art entwickeln, was und wie wir online arbeiten wollen.

Wir entscheiden selber, welche Art von Online-Produkten wir erstellen wollen und wie unser Marketing sein darf. Denn das muss keineswegs laut sein. Dazu gibt Sandra Holze Tipps für die „Selbstvermarktung für Introvertierte“.

Wir können mit einem Online-Business unsere Selbstständigkeit genau so gestalten, dass wir uns damit wohl fühlen. Gerade introvertierten Menschen liegt es, alleine im Home-Office und damit im geschützten Raum zu arbeiten.

 

Du willst einen Onlinekurs erstellen und weißt nicht wo Du anfangen sollst.
Mach Dich schlau, welches Kursformat zu Dir passt. Erfahre

  • mehr über die 3 wichtigsten Arten von Onlinekursen: Selbstlernkurs, begleiteter Onlinekurs und Online-Workshop.
  • und wie Du sie leicht erstellen kannst.

Hol Dir das 3-teilige kostenlose Starter Kit. Damit Du gezielt loslegen kannst mit Deinem eigenen Onlinekurs, der Deinen Bedürfnissen enspricht.

Ruhige Menschen nutzen selber gerne Online-Angebote

„Online“ ist für stille Menschen nicht nur eine attraktive Form der Selbstständigkeit. Sondern sie nutzen selber verschiedene Arten von Online-Produkten. Denn für stille Menschen hat „online“ gegenüber „präsenz“ spürbare Vorteile.

Live Online-Angebote, die über Videokonferenz stattfinden.
Dabei sind wir in einem geschützten Raum zuhause und haben es selber in der Hand, uns sichtbar oder hörbar zu schalten. Sehr präsente und laute Menschen haben online weniger Chancen, Veranstaltungen für sich zu vereinnahmen als in einem Seminarraum.
Daher profitieren Introvertierte von Online-Trainings und Online-Workshops. Und es gibt online sicher manches Angebot, das sie als Präsenzseminar gar nicht erst buchen würden.

Virtuelle Selbstlernangebote
Ob Selbstlernkurs, E-Book oder Audio, wir können Selbstlernangebote ganz für uns alleine durcharbeiten. Uns dabei die Zeit frei einteilen und das Material dort bearbeiten, wo wir uns wohlfühlen. Introvertierte bleiben auch leicht dran, weil sie sich selber gut motivieren können.

Online-Coaching-Angebote
Die räumliche Distanz macht es Introvertierten einfacher und sie fühlen sich wohler. Gerade stille Menschen öffnen sich im online Gespräch eher. Sie sind in ihrer geschützten Umgebung und spüren die Empathie ihres Gegenübers.

 

Über entsprechende Webinare oder andere kostenlose Inhalte kann man die Anbieter von Online-Produkten vorab kennenlernen und dann bewusst auswählen. Das gibt Sicherheit und das Gefühl, sich bereits zu kennen.

Stille Menschen sind also eine online gut vertrene und gerne gesehene Zielgruppe für Anbieter von Online-Produkten. Und sie gehen dabei besonders in Resonanz mit ruhigen Anbietern.

„Ich fühle mich auch nach 5 Jahren noch hin- und hergerissen. Ich genieße die Freiheiten, die Flexibilität, die Art zu arbeiten, finde es aber gleichzeitig schwierig, Sichtbarkeit und ein stimmiges Profil aufzubauen.
Aber die vielen Vorteile überwiegen eindeutig!“

Anja Kirsten Klein
welt-der-vorfahren.de
(Foto: Caroline Floritz)

 

Warum mehr Introvertierte und stille Menschen im Online-Business gebraucht werden.

Stillere Menschen gewinnen mit ihren Online-Angeboten also auch Kunden, die ähnlich ticken. Denn dabei schwingt gleich ein besseres Verständnis füreinander mit.

Introvertierte Anbieter gestalten ihre Angebote so, dass sie ihrer eigenen Persönlichkeit entsprechen und damit auch für andere ruhige Menschen attraktiv ist. Mein Online-Workshop Gruppenprogramm mache ich bewusst nur mit maximal 4 Frauen pro Gruppe. Daher habe ich oft ruihigere Teilnehmerinnen dabei.

 

In der Online-Welt ist genug Platz für alle. Gerade durch die unterschiedlichen Persönlichkeiten der Anbieter wird die Welt und die Art der Weiterbildungs- und Coaching-Angebote vielfältiger.

Und Dinge wie „Live-Videos“ können wir lernen, wenn wir das möchten. Denn das sind lediglich Mittel, um unsere Botschaften zu vermitteln. Wenn wir merken, dass diese Tools uns helfen statt stressen, ist es gar nicht so schwer, es wenigstens mal auzuprobieren.

 

 

Trau Dich als stiller Mensch an eigene Online-Produkte

Wie wäre es, als Introvertierte im Online-Business mitzumischen und Deine eigenen Themen in die Welt zu bringen?

Wenn Du Dich als ruhiges Wesen traust, online zu gehen, setzt Du damit auch ein Zeichen für andere stille Menschen. Stellen wir uns doch mal das Marketing und Social Media vor, wenn noch mehr ruhige Leute, die in erster Linie ihr Ding in die Welt bringen und damit etwas bewirken wollen, dabei wären. Ich würde mich freuen, still und leise.

 

Willst Du mehr wissen über die Vorteile eines eigenen Online-Workshops?
Dann komm ins nächste Live-Webinar:

 

Weitere Artikel, die Dich interessieren könnten

 

 

Und wenn Du möchtest, dass andere von diesem Beitrag erfahren, dann pinne ihn einfach!

Frau plant ihre Online-Angebote