Der Audiokurs ist ein Format, das es in sich hat.

Man denken: Ein Audiokurs ist nur die Sparvariante von einem Videokurs oder sowas wie ein Hörbuch.

Viele glauben auch, ein Audiokurs ist ähnlich wie man es von Büchern zum Sprachenlernen kennt. Dort gibt es oft Zusatzmaterial: Früher als Cassette, dann per CD und heute gibt es das Audio meist als Download.

Audiokurse sind eine besondere Variante von Selbstlernkursen und sie haben einige Qualitäten.

Die schauen wir uns jetzt näher an.

 

„Audiokurs erstellen“ –  kannst Du auch im Podcast hören!

Diesen Beitrag kannst Du natürlich auch hören! Warum es sich lohnt einen eigenen Audiokurs zu erstellen und wie Du ihn einsetzen kannst, darumgeht es auch in der 40. Folge vom Ideen Talk Podcast:


Warum solltest Du einen Audiokurs erstellen?

Audiokurse sind kein hypiger Trend.

Es gibt schon lange Audios und viele Menschen schätzen es, Inhalte zu hören.

Was unterscheidet Audiokurse von herkömmlichen Selbstlernkursen, die über Video oder Texte laufen?

Zwei simple Fakten machen den Audiokurs anders und so attraktiv:

  • Ein Bildschirm ist nicht nötig.
  • Die mobile Nutzung per App.

Aber vielleicht überlegst Du auch, einen Audiokurs anzubieten, weil Du Dich scheust, Videos zu machen? Dann lese meine wichtigsten Tipps, wie Du leicht einen Videokurs erstellen kannst.

 

Audiokurs mit der upspeak App

Die mobile Nutzung per App ist bequem und eignet sich auch, um unterwegs Audiokurse zu hören. Das bietet sich bei Audios natürlich an. Das kennen wir bereits von Podcasts. Mein Ideen Talk Podcast steht in verschiedenen Podcast Apps zur Verfügung. Schau gleich mal in Deiner Podcast-App und abonniere den Ideen Talk.

Auf die Möglichkeit, auch einen Audiokurs per App anzubieten, habe ich schon lange gewartet. Und seit Anfang 2021 gibt es von mir einen Audiokurs via App, den Selbstlernkurs „Einfach starten mit eigenen Online-Produkten – 3 geniale Online-Produkte, die du leicht erstellen kannst“.

Hier kannst Du in den Teaser von meinem Audiokurs reinhören:

 

Und wie sieht so ein Auiokurs dann aus bei upspeak?

Hier kannst Du direkt in den Audiokurs reinsehen. So bekommst Du gleich einen Eindruck, wie es dort aussieht bei so einem Audiokurs. Denn natürlich gibt es auch etwas zu sehen. Ein bisschen zumindest.

Audiokurs per App mobil nutzen

Ein Blick in meinen Audiokurs „Einfach Starten mit eigenen Online-Produkten“ bei upspeak.

 

Hörst Du selber gerne Podcasts, Audiokurse etc.Ich höre gerne Hörbucher?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

 

 

3 mögliche Einsatzbereiche für einen Audiokurs

Doch für welche Bereiche lohnt es sich für Dich als Anbieterin, eigene Audiokurse in Deinem Business einsetzen?

Schauen wir uns 3 Einsatzmöglichkeiten für Audiokurse im Online-Business an. Natürlich gibt es noch weitere Möglichkeiten und es werden sich im Laufe der Zeit sicher noch weitere entwickeln.

1) Das Zuhören steht im Fokus bei Deinem Onlinekurs.

Du brauchst eigentlich kein Video für Deinen Onlinekurs?

Dann kannst Du es Dir auch schenken. Wenn Du also nur Charts mit Texten zeigst in Deinen Kursvideos oder auch sonst nichts wirklich Sehenswertes zeigst, dann kannst Du Dir die Videos einfach sparen!

Auch reine „Talking Head „Videos, in denen Dir die Kursteilnehmer beim Reden zuschauen, müssen nicht sein. Manche Menschen schauen sich die Videos gar nicht an, sondern hören sie nur. Wobei sie bei einem Videokurs natürlich nie wissen können, ob nicht doch mal etwas relevantes im Video gezeigt wird.

Beim Audiokurs wissen die Teilnehmer, dass es nichts zu sehen gibt.

Manchmal bringt die rein auditive Nutzung sogar noch etwas mehr. Denn die Leute konzentrieren sich darauf und starren nicht auf den Bildschirm. Mit einem Audio landest Du direkt bei den Menschen im Ohr. Das ist ein sehr direkter Kontakt und Du bleibst bei den Zuhörern im Kopf.

Vielen Menschen ist es sogar sehr recht, wenn sie mal nicht am Bildschirm sitzen müssen. Daher einfach Augen zu und Audiokurs an!

Wenn Du beispielsweise ein Thema hast, bei dem es um Musik oder um Stimme geht, kannst Du das Medium Audio für Deinen Onlinekurs ganz wunderbar einsetzen.

 

2) Du möchtest einen Onlinekurs anbieten, der unterwegs genutzt werden kann.

Wenn Du gerne Podcasts hörst, dann schätzt Du es auch, dass Du Podcasts mobil nutzen kannst.

Vielleicht bist Du selber gerade unterwegs (wenn Du die Podcastfolge hörst) und gehst eine Runde mit dem Hund oder joggst. oder sitzt im Auto oder in der Bahn. Die mobile Nutzung für unterwegs, sei es außer Haus oder auch in den eigenen 4 Wänden ist eine schöne Seite von Audiokursen.

Dass ein Audiokurs unterwegs gehört werden kann, macht ihn für weitere Themen attraktiv.

Z.B. für ein Outdoor-Training, für das es im Audiokurs direkt Übungen zu hören gibt. Oder andere Dinge, die thematisch draußen angesiedelt sind: Themen aus der Natur wie Waldbaden oder Wissenswertes über Flora und Fauna. Aber auch Achtsamkeitsübungen für unterwegs oder Breathwalking können direkt draußen beim Hören gemacht werden

Aber man muss auch nicht vor die Tür!

 

 

3) Du möchtest im Audiokurs Übungen anleiten, z.B. Yoga, Meditationen, Traumreisen.

Denn das mit den Übungen geht natürlich auch in den eigenen 4 Wänden!

Ein weiterer interessanter Bereich für Audiokurse sind daher Themen wie

  • Autogenes Training
  • Meditationen
  • Traumreisen
  • Achtsamkeit
  • Resilienz usw.

Hier bietet der Audiokurs einen weiteren Mehrwert: die Leute konzentrieren sich ganz auf sich und ihr Inneres.

Bei den Übungen sind oft die Augen geschlossen, d.h. Videos würde dabei eher stören.

Und es geht noch einen Schritt weiter: Die Menschen können den Audiokurs immer wieder nutzen und so eine Routine entwickeln, sei es für Übungen zur Stressbewältigung, MBSR, Meditation, Autogenes Training usw.

Es bietet sich auch an bei der Anleitung von Yoga Übungsreihen, Pilates, Beckenboden-Übungen. Mit entsprechenden Hintergrund-Informationen z.B. zu der Yoga-Tradition wird daraus dann ein rundes Paket. Denn das ist wichtig bei einem Audiokurs: er ist in sich geschlossen zu einem konkreten Thema.

 

Meditationen als Audiokurs anbieten

 

 

Wie funktioniert es, wenn Du einen Audiokurs erstellen willst?

Ich nutze dafür die upspeak App. Hier bei upspeak liegt mein Audiokurs und er kann nach dem Kauf direkt über die App gehört werden. Neben den Audios gibt zusätzlich auch:

  • PDFs zum Download
  • einen Diskussionsbereich, in dem Du mir Fragen stellen kannst.

Der weitere Vorteil von upspeak ist, dass dort verschiedene Audiokurse auf eine internen Marktplatz zu finden sind. Ich habe meinen Kurs also einmal erstellt und über die Präsenz bei upspeak kaufen dann auch Menschen, die mich gar nicht kennen. upspeak ist eine von vielen Möglichkeiten, wie Dein Audiokurs von den Kunden genutzt werden kann.

Aber Du kannst natürlich auch eine herkömmliche Kursplattform nutzen und dort Deinen Audiokurs hosten und ihn darüber auch direkt verkaufen. Dann können sich die Kunden die Audios im Kursbereich anhören oder sie auf ihre Smartphone herunterladen.

 

Audiokurse strategisch im Business einsetzen

Du kannst Audiokurse strategisch ganz unterschiedlich für Dein Business einsetzen, z.B.

  • als Freebie
  • als Bezahlprodukt zur Neukundengewinnung
  • oder als ergänzendes Angebot für bestehende Kunden.

Wie immer hängt es davon ab, was Du erreichen möchtest, was das Thema und wer die Zielgruppe ist. Befasse Dich auch mit den Bedürfnissen und Wünschen Deiner Zielgruppe, bevor Du einen Audiokurs erstellst.

 

Audiokurse: gratis oder kostenpflichtig?

Du kannst Audiokurse kostenpflichtig anbieten. Es lohnt sich aber auch, einzelne Audios oder einen kleinen Audiokurs als Freebie anzubieten. Vor allem, wenn Du viel mit der Stimme arbeitest. Denn darüber können Dich die Menschen sehr gut kennen lernen.

Wenn Du Meditationen o.ä. anleitest, hilft es potenziellen Kunden, wenn sie erstmal Deine Stimme und die Art des Anleitens durch Dich erleben.

Denn dann wissen sie: ja, von der Person möchte ich mehr hören und mich begleiten lassen. Oder eben nicht.

Ein guter Weg also, damit auch die richtigen Menschen bei dem kostenpflichtigen Angebot zugreifen. Wenn Du ein Freebie erstellen willst dann achte darauf, welche Fehler Du bei der Erstellung von Freebies vermeiden solltest.

Ist „Audio“ für Dich interessant? Dann probiere es aus und mache einen Audiokurs für Dein Business!

 

 

Weitere Artikel, die Dich interessieren könnten

 

Das Onlinekurse Kompass Starter Kit

Trage Dich hier ein und Du bekommst die 3-teilige Serie für 0€ in Deinen Posteingang.

Mit der Bestätigung Deiner Anmeldung bekommst Du wöchentliche Tipps zum Start mit eigenen Online-Produkten.
Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden. Alle Hinweise zum Datenschutz.

 

 

 

Und wenn Du möchtest, dass andere von diesem Beitrag erfahren, dann pinne ihn einfach!