Ist eine Jahresplanung sinnvoll für das Online-Business?

Das fragen sich manche Selbstständige. Zumal wir als Solopreneure niemandem Rechenschaft ablegen müssen, wie unsere Planung 2022 aussieht. Viele Selbstständige haben Vorbehalte gegenüber einer Jahresplanung. Sie wollen lieber ihre Freiheit genießen und mal schauen, was das Neue Jahr zu bieten hat.

Gucken wir uns daher 3 Irrtümer rund um die Jahresplanung an. So kannst Du eine Planung für Dein Business 2022 machen, von der Du wirklich profitierst.

 

Die Tipps zur Business Jahresplanung gibt es auch im Ideen Talk Podcast

In der 50. Folge vom Ideen Talk Podcast kannst Du Dir diesen Beitrag zur Jahresplanung auch anhören:

Abonniere doch gleich den Ideen Talk in Deiner Podcast App.

 

Irrtum 1: Eine Jahresplanung engt meine Freiheit im Business ein

Die meisten Selbstständigen starten ins Online-Business, weil sie sich mehr Freiheit wünschen. Du auch?

Und nun stell Dir vor, dass Du Dich zum Jahreswechsel hinsetzt und einen Plan erstellst, den Du im folgenden Jahr abarbeiten musst …

Klingt nicht sehr verlockend, oder? Wenn Du Deine Freiheit liebst und gerne kreativ und intuitiv arbeitest, dann darfst Du jetzt durchatmen.

Denn eine Jahresplanung ist keine dröge Selbstständigenverordnung.

Die Planung für das Businessjahr muss kein minutiös durchdachter Stundenplan sein.

Darum geht es gar nicht bei der Jahresplanung. Juhu!

Eine sehr detaillierte Planung ist gar nicht in jedem Business sinnvoll. Und sie passt auch nicht zu jeder Persönlichkeit, die ein Business steuert.

Wer gerne umfassend plant, kann das natürlich herzlich gerne machen. Ich staune über Selbstständige, die z.B. einen Redaktionsplan für ein ganzes Jahr haben und habe mordsmäßig Respekt davor. Das kann man machen, muss man aber nicht! Ich mache es nicht.

Für die Jahresplanung kommt es also nicht so sehr auf die Details an, sondern es ist in erster Linie ein Blick auf das Große und Ganze.

Und das macht es interessant!

Denn die Jahresplanung hilft Dir, Deine Ziele festzulegen. Und im nächsten Schritt zu überlegen, wie Du diese Ziele erreichen kannst.

Deine Planung hilft Dir auch, die Dinge anzugehen, die Dir wichtig sind. Damit kannst Du beispielsweise auch Business und Privates leichter unter einen Hut kriegen. Denn viele Selbstständige sind ausgelaugt, weil wieder keine Zeit für das Privatleben oder für Hobbys war …

Wenn Du Dir also mehr Zeit und Freiraum wünschst, kann das ein wunderbares Jahresziel sein.

D.h. Du machst den Urlaub nicht erst dann, wenn mal nichts zu tun ist, sondern blockst direkt Deine Urlaubszeiten. Vielleicht steht auch eine längere Auszeit an? Plane sie ein.

Oder Du willst nächstes Jahr einen Roman schreiben oder einen Marathon laufen. Auch das darf in der Jahresplanung auftauchen. Denn so vermeidest Du Stress. Und vermeidest beispielsweise, dass nicht zeitgleich der Launch Deines Onlinekurses ansteht.

Nutze die Jahresplanung, um Dr über Deine Prioritäten klar zu werden und sie in dne Fokus zu rücken.

 

Irrtum 2: Eine Jahresplanung ist schwer beim Start ins Online-Business

Ich habe in den ersten Jahren keine Jahresplanung für mein Business gemacht. Denn ich dachte, das wird schon irgendwie werden. Und das Jahr wurde dann auch „irgendwie“. Aber irgendwie hatte ich es mir auch anders vorgestellt ….

Gerade beim Start ins Online-Business weiß man oft nicht, wo man anfangen soll und was wirklich wichtig ist. Dann passiert es leicht, dass einem das Jahr durch die Finger rinnt. Man verliert sich in Details oder schweift ab. Denn vor allem in den Sozialen Medien begegnen uns täglich hunderte Themen, von denen wir nicht mal ahnten, dass wir sie brauchen können …

Aber was soll man planen, wenn man noch an vielen Stellen im Dunkeln tappt?

Du planst einfach das, was Du schon weißt und was Deine Wünsche und Ziele sind. Das kann beispielsweise so aussehen:

Vielleicht bist Du im Spagat zwischen dem bestehenden Offline-Business und dem Aufbau von Deinem Online-Business. Dann überlege, wie es am Ende von 2022 idealerweise aussehen soll. Damit stehen die Chancen gut, entsprechende Maßnahmen zu wählen, um das Gewünschte zu erreichen.

Oder Du willst in 2022 Einzelcoachings online anbieten, um damit Deine Zielgruppe noch besser kennen zu lernen, Sichtbarkeit aufzubauen und online ersten Umsatz zu machen. Wenn Du dann auf Social Media liest, dass man unbedingt einen Mitgliederbereich machen muss für sein Online-Business, dann kannst Du das getrost ignorieren. Du sparst eine Menge Zeit und Energie. Weil Du Deine Zeit nicht in Webinaren zu einem Thema vertrödelst, das für Dich keine Relevanz hat. Sondern Du bleibst fokussiert und mit gutem Gefühl an Deinen Zielen.


Mit Deiner Jahresplanung gewinnst Du Sicherheit. Du bist Dir Deiner Ziele bewusst und kannst im Laufe des Jahres besser entscheiden, welche Aktivitäten Dir helfen, um Deine Ziele zu erreichen.

 

Allerdings gibt es eine gemeine Wahrheit: Du wirst sehr wahrscheinlich Deinen „Plan“ nicht erfüllen …

 

Irrtum 3: Eine Jahresplanung ist sinnlos, weil es eh anders wird

Dein Jahr 2022 wird vermutlich anders werden als geplant.

Sind solche Jahresplanungen also für die Katz?

Nein. Denn es geht gar nicht darum, alles abzuarbeiten. Es geht nicht darum, dass der Jahresplan abgehakt und erreicht wird.

Das ist kurios, oder?

Man fragt sich also, wozu man überhaupt erst planen soll. Man könnte doch ebenso gut zum Jahreswechsel gemütlich die Füße hochlegen …

Aber die Intention der Jahresplanung ist eine andere, vor allem für uns Solopreneure. Denn die Planung gibt vor allem die Richtung vor. Die Richtung, in die Du steuern willst mit Deinem Business.

Denn mit der Jahresplanung machst Du Dir genau das bewusst. Das können folgende Punkte sein:

  • Welche Projekte bei Dir im Fokus stehen.
  • Welche Prioritäten Dein Jahr haben soll.
  • Welchen Umsatz Du erzielen willst.
  • Ob und welche Online-Produkte Du entwickeln und launchen möchtest.

Du bist die Person, die entscheidet. Und nicht irgendein Chef, eine Institution oder ein anderes Unternehmen. Mit der Planung wirst Du also Deine eigenen Ziele im Fokus haben.

Und diese Planung hilft auch, dass Du Dir nicht zu viel auf den Teller packst! Jeden Monat ein Launch ist zwar fix in den Kalender eingetragen, aber weder sinnvoll noch realistisch.

Mithilfe der Planung wirst Du auch feststellen, wo Du Dich verschätzt hast, zum Beispiel beim zeitlichen Aufwand. Denn das ist kein blöder Fehler, sondern die Realität. Du profitierst aus dieser Erfahrung für Dein weiteres Business. Und machst es nächstes Mal besser.

Es macht also nichts, wenn nachher alles ganz anders wird.

Und natürlich werden auch andere Dinge dazwischen kommen: Das richtige Leben, spontane Projekte, externe Anfragen, eine Pandemie … Möglicherweise werden sich auch Deine Ziele ändern. Das ist in Ordnung. Denn es ist Dein Business.

Es bringt daher nichts, sich auf Biegen und Brechen an seine Planung zu klammern, nur um sein Soll zu erfüllen. Denn es gibt keinen Orden oder eine Kür zur Mitarbeiterin des Jahres. Was für ein Glück!


Nutze die Jahresplanung, um Deine verschiedenen Wünsche und Lebensbereiche in Einklang zu bringen und realisieren zu können.

 

Und wenn Du möchtest, dass andere von diesem Beitrag erfahren, dann pinne ihn einfach!

 

Mach eine Jahresplanung, die Dir hilft

Deine Jahresplanung für Projekte und für das Business soll Dir vor allem helfen und kein zusätzlicher Klotz am Bein sein.

Du bist die Chefin im Haus! Mach Deine Jahresplanung also so, wie es Dir entspricht und so detailliert wie Du magst. Manche machen lediglich einen Jahresrückblick, andere legen für ihre Jahresplanung lediglich ein Motto des Jahres fest.

Auch das geht. Wichtig ist nur, es bewusst zu machen. Denn nur so kannst Du davon profitieren.

Wenn Du bei der Jahresplanung Deine Ziele und Projekte festlegst, hast Du schon einen großen Vorteil gegenüber anderen, die das nicht machen. Denn Du hast mehr Klarheit für Dein Business. Das hilft Dir immens, wenn etwas Neues des Weges kommt und bei Dir anklopft. Das wird garantiert passieren. Das kann ein Projekt sein, ein neuer Kunde, eine Ablenkung, ein neues Programm. Dann kannst Du schauen, ob es zu Deinen Zielen passt.

Vielleicht kennst Du auch Selbstständige, die das Buch „Die 4-Stunden Woche“ gelesen haben und nun rund um die Uhr arbeiten?

Wer sich im Vorwege keine Gedanken über die Planung macht, reagiert in erster Linie darauf, was andere machen und wollen. Oder hantiert kopflos an 5 Projekten zeitgleich, weil ständig etwas dazwischen geschoben wird. Und mit einer Planung vermeidest Du auch die Zeitdiebe in Deinem Online-Business. Zu wenig Zeit und zu viele Sachen, sie wir „eigentlich“ machen wollten zermürben und kosten Energie.

Und dann sitzt man am Ende des Jahres frustriert da. Weil man die Dinge nicht gemacht hat, die man eigentlich machen wollte. Sich darüber aber gar nicht im Klaren war. Also im Prinzip erst hinterher so schlau ist, zu wissen, was man eigentlich machen wollte …

 

Nutze die Power einer Jahresplanung

Probiere einfach eine Planung für Dein Business und Deine Projekte aus. So eine Planung kann man natürlich jeder Zeit machen, nicht nur zu Beginn des Jahres. Wenn Du im Laufe des Jahres das Gefühl hast, es sollte mal ein bisschen Grund rein in Deine Businessprojekte und Du möchtest nicht mehr nur auf Anfragen reagieren, dann mach Deine eigene Jahresplanung. Oder mach es einfach JETZT!

So eine Planung tut uns auch gut. Wir haben wieder mehr Durchblick, Klarheit und geben auch unseren eigenen Bedürfnissen wieder mehr Beachtung, indem wir Business und Privates unter einen Hut bringen. Du kannst mit Deiner Planung also auch etwas für Deine Selbstfürsorge tun. Denn als Selbstständige sind wir dafür nun mal selber verantwortlich.

Entscheide in Deiner Planung, was Deine Meilensteine sind: einen Videokurs erstellen, einen Podcast starten, ein Buch schreiben, 2 Monate Auszeit auf Deiner Lieblingsinsel … Und lege fest, wie Du sie erreichen willst, welche Maßnahmen notwendig sind und welche Zeitfenster Du Dir dafür frei hältst.

Ich wünsche Dir viel Spaß dabei und viel Erfolg für Dein neues Jahr.

 

Das Onlinekurse Kompass Starter Kit

Trage Dich hier ein und Du bekommst die 3-teilige Serie für 0€ in Deinen Posteingang.

Mit der Bestätigung Deiner Anmeldung bekommst Du wöchentliche Tipps zum Start mit eigenen Online-Produkten.
Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden. Alle Hinweise zum Datenschutz.

 

Weitere Artikel, die Dich interessieren könnten

 

 

Gratis E-Book: Mit wenig Technik zum eigenen Online-Produkt

Ohne viel Technik-Gedöns online starten – 10 wertvolle Tipps

Das mit der Technik im Online-Business scheint Dir zu kompliziert?

Du magst pragmatische Lösungen?

Dann klick hier und hol Dir das kostenfreie E-Book.

Freebie für wenig Technik im Online-Business