Die Workbook Werkstatt erblickt am 16.1.2020 das Licht der Welt. Lisa Kosmalla war an dem Tag Teilnehmerin meines Online-Workshop Programms. 4 Wochen später ist ihr erster Online-Workshop ausverkauft und wenige Tage danach führt sie ihren 1. Online-Workshop durch!

Nur Rechnungen kann sie da noch keine schreiben. Denn Lisa hat erst zum 1.2.2020 gegründet und wartete noch auf die entsprechenden Daten vom Finanzamt …

Wie kann man so schnell erfolgreich sein?

Der schnelle Erfolg fühlt sich für Lisa an wie ein Raketenflug. Drei der vier Workshop-Plätze waren im Handumdrehen verkauft. Und weitere Interessenten, die nicht in das Programm passtem, buchten bei Lisa Einzelcoachings. Mit einem Online-Workshop rauszugehen zieht also noch weitere Kunden an, die dann individuell betreut werden können.

Lisas Tipp: einfach machen! Und sie nutze dafür das Format „Online-Workshop“ strategisch, um online einfach mal auszuprobieren und virtuell mit einer kleinen Kundengruppe zu arbeiten.

Allerdings ging Lisa kurz nach dem flotten Start ihrer Vermarktung ein bisschen die Luft aus. Sollte sie nochmal richtig Marketing machen, um auch den letzten freien Workshop-Platz zu verkaufen?

Im Umsetzungstermin besprachen wir Lösungen und Lisa entschied, den Workshop mit drei Leuten zu machen, um sich zu fokussieren und Druck rauszunehmen. Davon erzählt sie auch im Podcast-Interview, das wir kürzlich im Rahmen von Vielfalt Online-Workshop aufzeichneten. Kurz nach dem Gespräch war auch der 4. Platz verkauft!

Was ist ein Workbook?

Lisa erklärt, dass Workbooks vor allem einen Prozess begleiten. Die Arbeitsbücher können eigenständig sein, aber auch als Begleitmaterial eingesetzt werden. Das Format ist daher interesssant als:

  • Begleitmaterial für Seminare,
  • Begleitmaterial für Onlinekurse, Online-Workshops und Webinare,
  • Ergänzungsprodukt für Bücher,
  • oder als hochwertiges Freebie im Online-Business.

Mit den Büchern wird gearbeitet: d.h. die Nutzer schreiben ihre Notizen in das Buch, beantworten schriftlich Fragen oder nutzen Checklisten. Workbooks können als PDF-Datei beschreibbar gemacht werden, so dass sie gar nicht ausgedruckt werden müssen.

Und sie können auch so angelegt werden, dass sie im Selfpublishing veröffentlicht und als gedrucktes Buch verkauft werden. Nur als E-Book macht ein Workbook, das auch als solches genutzt werden soll, keinen Sinn!

Diese Zielsetzung, wie man das Workbook für seine Kunden einsetzen möchte, sollte zunächst geklärt werden, damit man fokussiert sein eigenes Workbook erstellen kann.

Lisa Kosmalla ist zu Gast in der 20. Folge vom Ideen Talk und berichtet von ihrem Weg zur Workbook Werkstatt und den Möglichkeiten mit Workbooks für das Business:

Die Workbook Werkstatt

Im Februar 2020 führte Lisa die Workbook Werkstatt erstmals durch.

Die Workbook Werkstatt richtet sich an Onlinekurs- und Seminaranbieter, die bereits Arbeitsmaterial für ihre Kurse haben. Sie werden es im Programm überarbeiten, so dass es einen klaren Prozess abbildet. In einem weiteren Schritt wird es via Canva in Form gebracht.

Mehr über Lisa Kosmalla und ihre Workbook Werkstatt gibt es auf LisaKosmalla.de.
Aktualisierung September 2020: Mittlerweile hat Lisa aus der Workbook Werkstatt einen Onlinekurs entwickelt und bietet als Online-Workshop eine Arbeitsblatt Werkstatt an.

 

Willst Du mehr wissen über die Vorteile eines eigenen Online-Workshops?
Dann komm ins nächste Live Webinar:

 

Einiges von dem, was ich in Lisas Workbook Werkstatt kennen gelernt habe, floss direkt in mein Review Workbook ein. Blick ins Workbook

Weitere Artikel, die Dich interessieren könnten

 

 

 

 

 

Und wenn Du möchtest, dass andere von diesem Beitrag erfahren, dann pinne ihn einfach!