Kreativkurse sind Klassiker bei Volkshochschulen und auch bei Reisen gibt es ein großes Kursangebot von Zeichnen, Malen, Bildhauerei etc. Mittlerweile gibt es aber auch online Kreativkurse und gehen weit über ein simples Schritt-für-Schritt Video der Kategorie „so malt man ein Bild“ hinaus.

Hier einige sehr unterschiedliche Anbieter und internationale Plattformen, die ich selber nutze:

Sketchbookskool

Die Sketchbookskool wurde gegründet von den beiden Sketchern Koosje Koene (NL) und Danny Gregory (USA). In jedem Semester wird ein neues Programm zum Thema Skizzenbuch aufgenommen, das meist über 6 Wochen läuft. Dabei wird jede Woche ein anderer Künstler per Video vorgestellt. Man bekommt Einblicke in seine Arbeitsweise, den Abeitsplatz, seine Skizzenbücher und Anregungen bzw „Homework“.

sbs_logo_bigIn dem Forum ist es auch möglich dem Künstler Fragen zu stellen, die er am Ende der Kurs-Woche beantwortet. Von jedem Künstler gibt es ein kreatives Abschiedsgeschenk.

Die Videos sind sehr inspirierend und hochwertog, so dass man sofort loslegen möchte und das auch kann. Es gibt verscheidene Kursanbieter aus aller Herren Länder und sehr verscheidenen Themen für Einsteiger udn Fortgeschrittene. Die Videos sind in gut verständlichem Englisch. Zur Sketchbookskool.

Koosje Koene

Koosje hat neben der Sketchbookskool ihr eigenes Programm, das ebenfalls auf Englisch läuft. Eines ihrer Lieblingsthemen ist kulinarischer Art, dazu gibt es u.a. den Kurs Drawing Food in dem es viel um das Illustrieren von Rezepten geht. Ein weiterer besonderer Kurs ist How to design a character für Leute, die Lust haben, eine eigene Bildergeschichte zu entwickeln.

Koosje gibt außerdem Tipps, in erster Linie geht es dabei ums Zeichnen und Kolorieren und sie ermuntert in Videos und mit ihren Skizzen zum Stift zu greifen, frei nach ihrem Motto „Make awesome art“. Webseite von Koosje Koene

Annes Atelier

Anne Juul Christophersen ist dänische Malerin und hat gemeinsam mit ihrem Mann Jesper in 2013 die Onlinekurs Community Annes Atelier gegründet. Es gibt monatliche Themen, die mit Videos begleitet werden. Dazu gibt es Künstlerporträts als Videos und jeweils einen Künstler des Monats aus den Reihen der Mitglieder. Es ist recht persönlich und man bekommt tatsächlich einen Einblick in Annes Atelier. Neben dem Forum steht ein Team von professionellen Machern zum Austausch zur Verfügung. Hier geht es nicht nur ums Malen, sondern auch um den Kunstmarkt, Präsentation der Bilder im Internet und usw. Anne ist Malerin und Jesper Profi in Sachen Foto und Video, dadurch bekommt man die Kunst, das „Making of“ und Kommunikation auch perfekt präsentiert. Allerdings: Im Moment sind die Videos und Informationen auf Dänisch.

Vernissage Annes Atelier in Middelfart

Anne und Jesper sind ein unglaubliches Ideenteam, so haben sie in 2013 eine Ausstellung mit Bildern von über 70 Community-Mitgliedern in einem dänischen Hotel organisiert, ein besonderes Erlebnis, das 2014 wiederholt wurde.
Webseite von Annes Atelier

Blueprint

Blueprint hat Online Kreativkurse zu allerlei Themen im Programm. Zu Malerei gibt es über 80 Kurse und ähnlich viele zum Zeichnen. Außerdem Nähen, Stricken, Quilten, Garten, Möbelbauen … Es sind reine Videokurse auf Englisch, die im Studio entstanden sind und das Konzept des amerikanischen Anbieters ist insgesamt recht bodenständig

Man kann Fragen stellen und eigene Projekte einstellen, also nicht nur einzelne Fotos in einem Forum posten. Besonders schwer ist wohl die Entscheidung für einen der vielen Kurse, denn die Kurse werden einzeln gekauft. Es gibt immer wieder verlockende Preisreduzierungen. Onlinekurse bei Blueprint

Creativebug

Creativebug ist ebenfalls amerikanisch und recht umfassend. Die Online Kreativkurse kann man sich mit dem Kauf einer Mitgliedschaft unbegrenzt ansehen. Ohne Mitgliedschaft lässt sich kostenlos in den Kursen stöbern um zu sehen, was man bekommt, dazu gehört ein kleines Video und auch eine Übersicht was die einzelnen Kurse beinhaltet.

Thematisch gibt es ebenfalls ein recht breites Angebot: Malerei, Zeichnen, Collagen, Nähen, Quilten, Schmuckgestaltung, Deko,  usw. Die Mitglieder können ihre Kurse kommentieren und auch ihre Bilder zeigen. Webseite von Creativebug

Get Messy

Hier geht es um Art Journaling. Für Leute, die Kunst in einem Journal nachen wollen, weil es Spaß macht. Die mit einem Skizzenbuch Neues ausprobieren und sich weiter entwickeln wollen.

Es gibt kleine Kurse und sogenannnte Seasons: regelmäßige frische Kurse, zu denen es in der Community auch Austausch gibt. Die gegenseitige Unterstützung der weltweiten Teilnehmer ist ein wesentlicher Aspekt von Get Messy. Es kann zwischen einer monatlichen und einer jährlichen Mitgliedschaft gewählt werden, um Zugang zu den Videos und zur Community zu bekommen. Mehr zu Get Messy.

farbcafe-300x300

Werbung

Farbcafe

Julia Faßhauer vom Farbcafe ist schon lange aktiv im Handlettering, Brush-Lettering und Kalligraphie.  Außerdem gibt sie Kurse zu verschiedenen Bereichen der Aquarellmalerei.

Bei Julia gibt es zum einen Videokurse, sie bietet aber auch PDFs an, was vor allem für die Lettering-Themen wunderbare Vorlagen zum Üben bietet. Zum Farbcafe.

Sommermalzeit

Wer keine Lust hat, einen Kurs zu buchen, aber gerne entspannt und mit Spaß kreativer werden möchte, kann sich bei mein Kartenset Sommermalzeit Kartenset holen, mit 50 Anregungen zum Malen, Zeichnen und Skizzieren. Dieses Kartenset hat seine Wurzeln in der virtuellen Welt, denn es entstand aus einer Online-Challenge.

Von mir gibt es außerdem einen Selbstlernkurs „Das Kreative Selbst“. Für alle, die sich näher mit den eigenen kreativen Seiten und Wurzeln befassen möchten.

 

Weitere Artikel, die Dich interessieren könnten

 

werschreibt
Eva Peters begleitet Individualisten im Online-Business, führt Online-Workshops durch. Sie betreibt den Onlinekurse Kompass und den Blog artilda für Deine kreative Seite